Die letzten Zeugen
 
 
Druckversion

Crowdfunding-Kampagne Buch "Die letzten Zeugen" 2022

=""

Das Nürnberger Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung (ISFBB) e.V. hat seit seinem Bestehen 2004 mehr als dreihundert Zeitzeugengespräche mit Holocaust-Überlebenden durchgeführt. Daraus entstand 2019 die erste Auflage des Buches "Die letzten Zeugen", in dem die Biographien von sechs Holocaust-Überlebenden portraitiert sind. In den letzten beiden Jahren haben wir "neue" Holocaust-Überlebende kennen gelernt, deren Biographien nun auch verschriftlicht und für die Nachwelt erhalten bleiben werden sollen. Hierfür brauchen wir Unterstützung in Form von Spenden oder Buchkäufen der alten Auflage!

Zum Vorhaben: Die zweite erweiterte Auflage des Buches "Die letzten Zeugen" soll Ende 2022 erscheinen. Portraitiert werden die Biographien der Holocaust-Überlebenden Charlotte Knobloch, Ernst Grube, Eva Weyl, Horst Bernard, Asya Levit sowie der Nürnbergerin Eva Rößner, deren jüdische Großeltern ermordet wurden.

Bitte beteiligen Sie sich an unserer Spendenkampagne. Ab einer Spende von 100 Euro kann Ihre Initiative oder Ihr Name als Unterstützer*in in dem Buch genannt werden. Ab einer Spende von 500 Euro veröffentlichen wir, falls gewünscht, auch Ihr Logo.

Spendenkonto:
ISFBB e.V.
IBAN: DE10700205000008893000
Stichwort: Buch DLZ
Bank für Sozialwirtschaft München
BIC: BFSWDE33MUE


BUCH "DIE LETZTEN ZEUGEN" ZUM SONDERPREIS

Da wir Platz für die "neue" Auflage des Buches "Die letzten Zeugen" schaffen müssen, gibt es die "alte" Auflage (98 Seiten) zum Sonderpreis:

10 Stück: 30 Euro inkl. Porto
20 Stück: 50 Euro inkl. Porto
50 Stück: 120 Euro inkl. Porto
Bestellungen per E-Mail an: info@isfbb.de

=""
Ernst und Werner Grube im Tierpark Hellabrunn in München 1941. Ihr couragierter Vater besuchte mit seiner Familie den Zoo, ohne den "Judenstern" zu tragen
(Foto: Privatbesitz Ernst Grube)

=""
Klara vor ihrer Deportation durch die Nationalsozialisten
(Foto: Privatbesitz Klara Gorlatschowa)

Das Buchprojekt "Die letzten Zeugen" (2. erweiterte Auflage, Druck Ende 2022) wird bisher gefördert von

Bisherige Geldspenden
  • Omas gegen Rechts Ingolstadt
  • Schorndorfer Bündnis gegen Rassismus und Rechtsextremismus e.V.
  • Comic-Projekt ‚Jesuran‘, Inna Volovik, Nordkurve – Kulturförderverein e.V.
  • VVN-BdA Landesvereinigung Saar e.V.
  • Rüdiger Löster, Nürnberg
  • Der Oberbürgermeister der Stadt Erlangen
  • Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus
  • GRÜNE/Grüne Liste Stadtratsfraktion Erlangen
  • Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schule, Direktorat 4, Nürnberg
  • Familie Rößner, Nürnberg/Mittelfranken
  • Tuba Pfeilschifter, Bayern
  • Hanni Norgauer, Regensburg
  • Günter Beucker, Evangelischer Gemeindeverein Nürnberg-Mögeldorf e.V.
  • Günther Wagner, amnesty international Lauf an der Pegnitz
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

  •  
    Impressum: Birgit Mair, c/o ISFBB e.V., Rennweg 60, D-90489 Nürnberg
    Tel. 0911-54055934, Fax 0911-54055935, info@die-letzten-zeugen.de